Komm lass uns Kastanienmännchen bauen! – Oder: Mama ich möchte ein Einhorn…

Der Herbst ist da! Es ist kaum zu übersehen. Überall liegen die Wege voller Kastanien, Blättern und Eicheln. Schnell landen die rotbraunen Früchte in die Kinderwägen und Taschen der kleinen Sammler.

Zuhause angekommen stellt sich gar nicht lang die Frage, was wollen wir darauß basteln!?!

Eine Kette? Schlange, Igel oder Kastanien-Mann??

„Nein Mama ich möchte ein Einhorn!“ Vor diese Aufgabe stellte mich meine Tochter (fast 4 Jahre) am Wochenende.

Nach einer kurzen Kreativen-Gedanken-Pause wurde zusätzlich zur Standard Ausrüstung noch Silk Clay dazu geholt und schwups wurde drauf los gewerkelt.

Die Entstehung des Einhorns haben wir in Bildern festgehalten damit auch Ihr euch ein Einhorn auf den Herbst-Tisch zaubern könnt.

Wir haben uns zum basteln zurecht gelegt:

  • Silk Clay in Einhorn-Farben
  • Kastanienbohrer und Haltepilz
  • Holzspieße oder Streichhölzer
  • und natürlich Kastanien 😉

 

Silk Clay, Kastanienbohrer und Haltepilz sind bei uns im Laden erhältlich.

Zuerst werden in den Körper des Einhorns 4 Löcher für die Beine, 1 Loch für den Schweif und einen für den Hals gebohrt. (Kleiner Tipp: Das Silk Clay hafftet leider nicht direkt auf den Kastanien.)

Der Haltepilz ist super für kleine Hände, Große Hände können natürlich auch ohne Pilz bohren 😉

Nun werden 4 gleich lange Hölzer für die Beine und ein kurzes für den Schweif und ein etwas längeres für den Hals benötigt.

Die Hölzer werden dann in die gebohrten Löcher gesteckt.

Nun ist der Kopf an der Reihe: Hier werden folgende Löcher gebohrt: 1 Loch für den Hals, ein Loch für das Horn und zwei für die Ohren.

Nun sollte das Einhorn schon als solches zu erkennen sein. 🙂

Jetzt geht es ans kneten….

Hier sind alle Farben erlaubt. Ein Einhorn ist ein Phantasie-Wesen da ist der Vorstellung keine Grenzen gesetzt.

Wir haben zuerst die Füße aus Silk Clay geformt, damit das Einhorn einen besseren halt hat. (Es wird ja doch sehr kopflastig.)

Viele bunte Farben für die Mähne und den Schweif…

Nun werden viele kleine „Würste“ gerollt und aneinander gelegt, wie bei einem Regenbogen. Zuletzt mit der Hand platt klopfen und zu einem Schweif formen, um diesen dann an um den Zahnstocher zu kneten.

Das wird dann nun für die Mähne wiederholt.

  Nun werden die Ohren und das Horn geformt und an den Hölzern befestigt.

Fertig ist euer Einhorn 🙂

 

Wir freuen uns, wenn Ihr uns mit oder auch ohne einen Kastanien-Einhorn besuchen kommt.

 

Viel Spaß beim basteln!!!!

 

Daniela Dettmann  und das ganze Salima Team.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.